TAGUNG 23.03.2019 – „Auch ich werde erwachsen“ – der Weg zur Selbständigkeit

Die zukünftige Selbständigkeit unserer Kinder wird von den ersten Lebensjahren an aufgebaut und ist ein Weg, der Schritt für Schritt bis ins Erwachsenenalter begleitet wird. Für uns Eltern ist es schwierig sich vorzustellen, dass unsere Kinder morgen ein unabhängiges Leben führen und alleine leben können. Aber die Erfahrung vieler Erwachsener mit Down-Syndrom zeigt uns, dass dies möglich ist.

Aus diesem Grund haben wir uns anlässlich des Welttages der Menschen mit Down-Syndrom, der jedes Jahr am 21. März gefeiert wird, entschlossen, als Verein eine Tagung zu diesem Thema zu organisieren:

„Auch ich werde erwachsen“ – der Weg zur Selbständigkeit

Ziel ist es, den Weg zur Selbständigkeit aufzuzeigen. Es betrifft alle: Kinder und Jugendliche, Eltern, Verwandte, aber auch Lehrer und alle, die jeden Tag mit unseren Kindern in Kontakt stehen.

Wie können wir unseren Kindern helfen, ihre Selbständigkeit aufzubauen und welche realen Möglichkeiten gibt es, in Zukunft das Familiennest zu verlassen?

Die Referenten sind: Frau Dr. Francesca Pulina, Psychologin und Forschungsärztin; Frau Claudia Canavacciuolo, Mutter einer erwachsenen Frau mit Down-Syndrom; Frau Dr. Ilaria Buraschi, Erzieherin/Verantwortliche für die Wohnbegleitung für Menschen mit Behinderung des Sozialdienstes BSB Bozen und Frau Dr. Christiane Gruber, Lebenshilfe.

Während der Tagung wird auch ein Ausschnitt des Dokumentarfilms „Luca & Silvana“ des Regisseurs Stefano Lisci gezeigt. Es ist ein Film über die Liebesgeschichte von Luca und Silvana, die sich mit ihrer Hochzeit im Januar 2019 ihren Lebenstraum erfüllten.

Die Tagung findet am Samstag, 23. März 2019 um 14.00 Uhr im “Gino Coseri“ Theater, Maria Damin-Durchgang in Leifers statt.