Skip to content Skip to footer

«Haus außer Haus» ist ein Projekt, das in Zusammenarbeit mit dem Verein Lebenshilfe für junge Erwachsene entwickelt wurde und deren Ziel es ist, die Jugendlichen schrittweise auf eine «mögliche» Autonomie vorzubereiten.
Wir müssen uns vor Augen halten, dass eine Person mit einer geistigen Behinderung nicht ewig ein
Kind bleibt, sondern wächst und erwachsen wird.
In einem Apartment haben die Jugendlichen in kleinen Gruppen und abwechselnd die Möglichkeit,
ein Wochenende im Monat mit ihren Freunden zu verbringen.
Unterstützt und begleitet werden sie von einem Erzieher/einer Erzieherin. Sie werden Einkaufen, Kochen, Ordnung halten, Putzen und sich um sich selbst kümmern.
Ein sicherer und einladender Ort, um ihre Autonomie und sozialen Fähigkeiten zu fördern.